by ABRACON GmbH

Nutzung von HANA optimierten DSOs und Infocubes unter SAP BW on HANA

Wenn man bestehendes SAP BW System migriert, werden die Infocubes nicht automatisch in in-memory Cubes überführt. Stattdessen kann eine Migration im Anschluss pro Cube vorgenommen werden.
Hierzu steht in der Einzelansicht des Cubes der Befehl „Conversion to SAP HANA optimized“ zur Verfügung.
 
tl_files/userImages/Blog/HANA_optimized1.jpg
 
Haben Sie ein System neu aufgesetzt, ist dieser Befehl deaktiviert, da neue Cubes grundsätzlich als In-memory-optimited angelegt werden.
 
tl_files/userImages/Blog/HANA_optimized5.jpg
 
Neue DSOs kann man sowohl in Standard-Technologie als auch in in-memory optimized anlegen.
Die Art des DSOs legt man in den Settings fest.
 
tl_files/userImages/Blog/HANA_optimized3.jpg
 
Aus normalen DSOs in-memory-DSOs machen , kann man hier nur, wenn das DSO noch keine Daten hat.
Zur Konvertierung von DSOs mit Daten in in-memory-DSOs gibt es folgendes Programm (se38)
 
tl_files/userImages/Blog/HANA_optimized4.jpg
 
 

Bernd Keppel

ABRACON GmbH

Ihr Ansprechpartner

ist seit der Firmengründung Geschäftsführer der ABRACON GmbH. Er ist verantwortlich für die strategische Entwicklung des Unternehmens sowie die übergreifende Kundenbetreuung und Akquisition von Großkunden. Er ist seit mehr als 25 Jahren in Kundenprojekten im Schwerpunktberatungsbereich Business Intelligence als direkter Kundenansprechpartner und Projektleiter tätig.

back to overview

x