Technologien

Moderne Herausforderungen im Business Intelligence-Umfeld erfordern ein weit gefächertes Wissen um Technologien. Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung als Full Solution Provider im SAP BI-Bereich finden Sie in der ABRACON für jede technische Herausforderung den richtigen Ansprechpartner.

Dabei setzen wir auf die erprobte SAP Netweaver-Plattform mit SAP Business Warehouse und liefern darauf aufsetzende Benutzerschnittstellen, die Sie ermächtigen, produktiver und zufriedener zu arbeiten. Dutzende Kundenprojekte haben gezeigt, dass wir in der Lage sind, bekannte Grenzen des SAP-Standards auszureizen und darüber hinaus zu gehen, wenn dies gewünscht und sinnvoll ist.

Als agiles, dynamisches Team sind wir offen für neue technische Entwicklungen und können Ihnen so stets die beste zur Verfügung stehende Lösung anbieten. Unser besonderes Augenmerk gilt dabei Technologien, die Ihnen helfen, sich vom Wettbewerb abzusetzen wie aktuell etwa dem In-Memory-Computing und der Unterstützung für mobile Endgeräte.

Benutzerschnittstellen

Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine

Obgleich der rasanten Entwicklung im IT-Umfeld, obliegt die zentrale Verantwortung in Geschäftsprozessen immer dem Menschen. Intuitiv bedienbare und individuell auf die Anforderungen zugeschnittene Benutzerschnittstellen (UI) sind Grundvoraussetzungen, um beim Einsatz von IT-Lösungen intelligente Entscheidungen treffen zu können und maximale Ergebnisse zu erzielen. Wir unterstützen Sie gerne von der Konzeption über das Design bis hin zur finalen Umsetzung gelungener Benutzerschnittstellen.

Hierbei nehmen wir uns zunächst Zeit, Ihre Anforderungen und Bedürfnisse mit dem vorhandenen Angebot an Basislösungen abzugleichen, um zu entscheiden, welche Technologie Sie am effizientesten ans Ziel führt.

Neben dem Umgang mit ausgesprochenen Designer-Werkzeugen der SAP wie Lumira, Design Studio, Web Intelligence oder dem Application Designer der SAP Analytics Cloud, beherrschen wir den Einsatz von Entwicklungswerkzeugen, um Ihnen einen über Standard-Lösungen hinausgehenden Mehrwert bieten zu können - von individuellen Erweiterungen für die genannten Designer-Werkzeuge bis hin zur vollständigen Eigenentwicklung.

Im Enwicklungsbereich liegt unser besonderer Fokus auf der Umsetzung modernen Web-Lösungen. Hierbei beschäftigen wir uns aktuell mit folgenden Technologien

  • HTLM5 und CSS
  • JavaScript / AJAX und darauf basierende Frameworks
  • SAP WebDynpro
  • SAP UI5
  • IPhone- und Android-Apps

Auf dieser Basis konnten wir unsere Kunden zum Beispiel mit folgenden Lösungen unterstützen

  • Individuelle Web-Anwendungen für die Datenerfassung und das Berichtswesen
  • Erweiterungen für SAP Lumira sowie Design Studio
  • Erweiterungen für WebIntelligence
  • Erweiterungen der SAC-Funktionalitäten

Mobility

Unternehmensdaten jederzeit im Zugriff

Die Informationstechnologie befindet sich in einem ständigen Wandel. Vor allem das Thema Mobilität bestimmt in den letzten Jahren zunehmend die Entwicklung und hinterlässt so auch seine Spuren im BI-Umfeld.

Wir stellen uns dieser Herausforderung und entwickeln BI-Lösungen, die nicht nur auf dem Desktop funktionieren sondern auch für Smartphones und Tablets optimiert sind. Hierbei kommt die Anpassung bereits existierender Standard-Lösungen genauso in Betracht, wie die Entwicklung individuell zugeschnittener Anwendungen, entweder in Form einer mobiltauglichen Webanwendung oder als native App.

Gerne helfen wir Ihnen, die richtige Strategie für den Einsatz mobiler Endgeräte zu entwickeln. Denn der Einsatz mobiler Technologien ist nur sinnvoll, wenn Sie daraus einen konkreten Nutzen ziehen können.

Konkret befassen wir uns im Moment mit folgenden Technologien und Fragestellungen

  • Mobile Webapplikationen auf Basis von SenchaTouch
  • Konvergenz von Web-Anwendungen für den Desktop und mobile Endgeräte
  • Offline-Verfügbarkeit von Daten auf mobilen Endgeräten

Business Warehouse

Daten-Grundlage von BI-Anwendungen

Ein Data Warehouse ist die Grundlage aller Business Intelligence-Anwendungen. Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung mit dem SAP Business Warehouse (SAP BW), gepaart mit unserem technologischen Hintergrundwissen, können wir Ihnen helfen, den maximalen Nutzen aus Ihren Daten zu ziehen.

Performance-Optimierung

Obwohl das klassische Data Warehouse-Konzept genau für die Verarbeitung großer historischer Datenvolumina entworfen wurde, stellen stetig wachsende Datenmengen BI-Verantworliche zunehmends vor neue Herausforderungen.

Oftmals reichen nächtliche Ladeslots für ETL-Prozesse nicht mehr aus, um die zentralen Datenwürfel mit Vortagesdaten zu aktualisieren und Berichte zu generieren. Der Zukauf von klassischer Hardware (Speicher, Prozessoren) reicht oftmals aus, um die ETL-Prozesse kurzfristig aufrecht zu erhalten. In der Regel drohen jedoch auch hier mittel- bis langfristig entsprechende Probleme bei der Datenverarbeitung mit Auswirkungen auf das Reporting-Tagesgeschäft.

Unsere langjährige Erfahrung mit SAP BW Performance Analysis & Tuning hat allerdings gezeigt, dass Performance-Probleme oftmals ganz woanders liegen. Etwa in redundanten Prozessen: es wird z.B. für jeden zu importierenden Datensatz ein und dieselbe Tabelle immer wieder auf ähnliche Weise abgefragt. Oder in suboptimalen Systemeinstellungen und einer fehlenden Abstimmung zwischen Hard- oder Softwarekomponenten, die Ihre Fähigkeiten gegenseitig nicht ausreizen.

Auch können durch geschickte Eingriffe in einer Query oder einem Datenladeprozess erhebliche Performance-Steigerungen erreicht werden. Und lassen wir nicht außer Acht: noch kritischer als die tatsächliche Ausführungszeit von langsamen Prozessen ist mitunter die Frage: wie viel langsamer werden diese Prozesse noch, wenn meine Datenbasis weiter wächst? Und in welchem Verhältnis? Wenn sich die Ausführungszeit verdoppelt, weil sie 10% mehr Datensätze miteinbeziehen, dann können Sie das Problem irgendwann nicht mehr mit Hardware-Zukauf lösen! Dann muss die Wurzel des Problems gefunden werden!

Damit wird auch klar, dass jede Performance-Problemlösung eine eingehende Analyse voraussetzt. Unsere Experten schauen sich solche Probleme kundenindividuell und auf verschiedenen technischen Ebenen an, führen verschiedene Tests durch und so vielfältig die Ursachen sind, so vielfältig können auch einfallsreiche Lösungen sein.


Einsatz von In-Memory-Technologie

Mit den Lösungen SAP BW on HANA und SAP HANA Live wurden neue Produkte veröffentlicht, die viele der klassischen Performance-Probleme durch leistungsstarke Hardware und eine auf Reporting-Bedürfnisse optimierte Softwarearchitektur gar nicht erst aufkommen lassen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die neuen Technologien und welche der beiden Architekturen für Sie die Richtige ist!

SAP HANA und In-Memory-Computing

Performance im Auge

Bei vielen international agierenden Unternehmen ist durch die Krisen der vergangenen Zeit der Druck gewachsen auf sich schnell ändernde Marktsituationen adäquat zu reagieren. Hierzu wären Analysen auf dem vollen Umfang der operationalen Daten sinnvoll. Aufgrund stetig wachsender Datenvolumina ist dies jedoch meist nicht durchführbar. In der Folge kommt es während der Ausführung der Analysen zu erheblichen Verzögerungszeiten oder aber Betrachtungen sind nur auf erheblich reduzierten Datenmengen möglich.

Neuerungen in der Hardware-Entwicklung der letzten Jahre ermöglichte ein fundamentales Überdenken grundlegender Design-Entscheidungen hin zur Echtzeit-Verarbeitung von riesigen Datenmengen im Arbeitsspeicher (In-Memory-Computing).

BWA

Beim SAP BWA handelt es sich um eine mit der In-Memory-Datenbank SAP Trex vorkonfigurierte Hardwarelösung, die von HP, IBM oder Dell angeboten wird.

Der SAP BW Accelerator ist die seit längerem bereits von der SAP zusammen mit Partnern wie HP, IBM oder DELL angebotene In-Memory-Lösung im BW. Im Gegensatz zur neueren umfassenden HANA-Architektur, funktioniert die BWA-Lösung als zusätzlich unterstützendes Modul, bedeutet also keinen Eingriff in ihre Reporting-Architektur. Berichte profitieren allerdings nicht unter allen Voraussetzungen vom BWA. Unsere Experten können Sie hierzu umfassend beraten.

SAP HANA

Das Architekturmodell von SAP HANA (High-Performance ANalytic Appliance) bietet den schnelleren Zugriff auf Applikationen und unterstützt die verschiedensten Anwendungsbereiche von AdHoc-Analysen, Standard Reporting bis zur mobilen Anwendung. Eine Gegenüberstellung von SAP BW Netweaver BW und SAP HANA Live mit einer Empfehlung, welche In-Memory-Plattform für Sie die Richtige ist, finden Sie hier.

Success Stories

In der Vergangenheit wurden von ABRACON diverse Technologieprojekt bei Kunden unterschiedlicher Größenordnung und Branchenzugehörigkeit erfolgreich durchgeführt:

 

Success Story

ABRACON TM1 Connector

TM1-Daten in beliebige Fremdsysteme ziehen - mit unserem TM1Connector Webservice - für SAP BW, BO Dashboards und mehr.

 

Erweiterung der SAP BW-Integrierten Planung um die Funktionen:

 

Copy & Paste

flexible Zeilen-/Spaltenberechnungen am Frontend

Formatierte Kommentarerfassung und -anzeige

Monitoring

Workflow

Generische Stammdatenpflege

Datenvalidierung

Weitere Informationen

 

Darüber hinaus finden Sie hier weitere Informationen zu teilweise schon länger zurückliegenden Projekten mit vergleichbaren Themenstellungen:

 

Aufbau einer Realtime-Reporting-Plattform auf Basis von SAP Hana, BW on HANA sowie SAP Replication Server für ein mittelständisches Unternehmen der Chemiebranche

Entwicklung eines mobilen und offline-fähigen Dashboards für das Vertriebscontrolling eines multinationalen Pharmakonzerns mit Unternehmenssitz in der Schweiz.

Entwicklung eines flexiblen webbasierten Fragebogengenerators zur Erfassung von qualitativen und unstrukturierten Informationen für das SAP BW-IP für einen mittelständischen deutschen Spezialmaschinenbauer.

Erweiterung des SAP BO XCelsius um die Fähigkeit SAP Hierarchien (Merkmalshierarchien und externe Hierchien) uneingeschränkt und flexibel zu verwenden.

Entwicklung eines interaktiven Portfoliodiagramms zur Online-Datenmanipulation im Bereich SAP BW-IP.

Entwicklung eines generischen PDF-Druckservices für SAP WAD Berichte für einen mittelständischen deutschen Spezialmaschinenbauer.

Erweiterung des SAP BO XCelsius um einen Snapshotfunktion zur Druckoptimierung.

Entwicklung eines generischen PDF-Druckservices als WebService speziell für SAP BW WAD Berichte für einen multinationalen Pharmakonzern mit Sitz in Frankreich

Entwicklung eines Frameworks zur Darstellung, Konfiguration und Kommentierung von Dashboards auf mobilen Endgeräten (iOS auf iPhone und iPad sowie Android) auf Basis von SAP BW, Sencha Touch und Javascript-Technologien

Unterschiedliche Beratungsprojekte im Rahmen der Migration von SAP BW-Systemen, Migrationen von BW on Hana nach BW/4HANA, Migration von Design Studio nach Lumira mit den Themenschwerpunkten SAP Basis, Datenmodellierung und Reporting

Durchführung von Technologieworkshops und -schulungen im Rahmen der Einführung von SAP Analytics Cloud

 

Daniel Appelt

ABRACON GmbH

Ihr Ansprechpartner

ist als SAP BI Senior Consultant und Developer bei der ABRACON GmbH mit der Konzeption und Umsetzung von Entwicklungsprojekten im Business Intelligence-Umfeld betraut. Der Schwerpunkt des diplomierten Informatikers liegt in seiner Tätigkeit im Unternehmen seit 2002 dabei auf der Entwicklung SAP-basierter Web- und Mobil-Anwendungen.

Bei Fragen zu den Technologien sprechen Sie uns bitte persönlich an.

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung, kontaktieren Sie uns einfach über Telefon, E-Mail oder auf unseren Social Media Kanälen.

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

x